Deutsch-chinesischer Gesprächskreis für Umwelt und Kultur

Sie haben Interesse, chinesische Studenten während ihres Studienaufenthaltes in Deutschland zu begleiten und sich mit ihnen über gesellschaftspolitische Themen beider Kulturen auszutauschen? Dann kommen Sie doch einfach zum Deutsch-Chinesischen Gesprächskreis (DCG), feiern gemeinsam das chinesische Frühjahrsfest oder diskutieren brisante „Erlebnisse in öffentlichen Verkehrsmitteln und Erfahrungen mit der Polizei“ oder „Gewalt in der Schule“ und ziehen Vergleiche über den „Wohnungsmarkt und das Bankwesen in Deutschland und China“. Der DCG traf sich im Jahr 2014 insgesamt 44 mal.

Das Chinajahr der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, die Vorbereitung der Städtepartnerschaft Dresden-Hangzhou und nicht zuletzt die ca. 1.300 Chinesen an den Hochschulen der Stadt waren für den Verein Umweltzentrum Dresden der Anlass, Ende 2008 einen deutsch-chinesischen Gesprächskreis für Umwelt und Kultur ins Leben zu rufen. Seitdem treffen sich Studierende aus beiden Ländern und interessierte Dresdner einmal pro Monat, seit Frühjahr 2012 einmal pro Woche, um sich in lockerer Atmosphäre zu Umwelt- und Kulturfragen auszutauschen. Zum bisherigen Programm gehörten Besichtigungen der Dresdner Verkehrsbetriebe und der Stadtentwässerung, Besuche einer Tischlerei und einer Bio-Bäckerei sowie das Chinesische Frühlingsfest.

Mit dem Gesprächskreis möchte der Verein Umweltzentrum Dresden einen Beitrag dazu leisten, dass sich chinesische Studenten hier wohlfühlen und gleichzeitig Einblicke in die deutsche Kultur und Dresdner Umweltprojekte erhalten. Im Gegenzug erfahren die einheimischen Teilnehmer viel über Geschichte und Gegenwart der Volksrepublik China.

Ansprechpartner

Stefan Mertenskötter
Umweltzentrum Dresden
Schützengasse 16 – 18
01067 Dresden

Tel.: 0351/4 94 35 00
Fax: 0351/4 94 34 00
E-Mail: uzd(at)uzdresden.de