Ökologisches Bauen mit Lehm und Stroh

Eine Podiumsdiskussion zur BAUnatour 2.0

Heizkosten von Gebäuden steigen immer weiter, trotz vieler Erkenntnisse beim energiesparenden Bauen. Ökologische Baustoffe fristen trotz Produkt und Umweltvorteilen immer noch ein Nischendasein. Wir stellen herausragende Beispiele ökologischen Bauens aus Sachsen vor, die zudem den Geldbeutel der Bauherren schonen.

Stichwort nachwachsende Rohstoffe: Lehm erfüllt wie kein anderer Baustoff ökologische und biologische Anforderungen. Er lässt sich energiesparend herstellen und ist beliebig wieder verwertbar. Er ist regional verfügbar und schont die Ressourcen, lässt sich angenehm verarbeiten und gibt keine Schadstoffe ab. Durch seine Masse bietet er eine gute Schall- und (in Kombination mit, wie z. B. Stroh oder Hanf) Wärmedämmung. Auch Strohballen eignen sich sehr gut als Wärmedämmstoff. Sie sind preiswert und weit verfügbar, haben einen geringen Energiebedarf bei der Herstellung und lassen sich problemlos entsorgen.

Aber warum können sich Lehm und Strohballen trotz der vielfältigen Vorteile gegenüber herkömmlichen Baustoffen nicht durchsetzen? Haben diese Baustoffe in absehbarer Zeit eine Chance ihr Nischendasein zu verlassen oder werden sie auch in Zukunft nur von „Freaks“ genutzt?

Diese und viele andere Fragen zum nachhaltigen Bauen werden Gegenstand der Podiumsdiskussion sein.

 

Einführungsreferate und Gesprächspartner im Podium:

  • Energiesparendes Bauen – Olaf Reiter, Reiter Architekten BDA
  • Bauen mit Stroh – Florian Hoppe, HOPPE ARCITUR GBR
  • Bauen mit Lehm – Moritz Birke, Lehmbau Birke

Moderation: Tom Umbreit, Geschäftsführer Umweltzentrum Dresden

 

22. Juni, 19:00 Uhr, Schützenplatz 1 im Kunstraum

 

_Eine Veranstaltung des Umweltzentrums Dresden innerhalb der Bundesausstellung BAUnatour.

_BAUnatour Nachhaltig Bauen – Modern Wohnen ist eine Initiative des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) .

_BAUnatour bietet zu jedem Standort ein umfangreiches Begleitprogramm mit Vorträgen, Exkursionen und Workshops. Das aktuelle Begleitprogramm für Dresden finden Sie unter www.bau-natour.de.

---

Tipps aus dem Begleitprogramm:

 

22. Juni, ab 17 Uhr

Workshop Bauen mit Lehm und Stroh mit Moritz Birke

Treffpunkt:

Am Schießhaus 19, 01067 Dresden, „Auf dem Scheibenschießplatz“ hinter der Gaststätte „Zum Schießhaus

 

23. Juni, ab 16.00 Uhr

Führung durch das neue Konferenzzentrum des Instituts für Holztechnologie Dresden -  Ein Paradebeispiel für neue Holzbau-Technologie mit moderner zeitgemäßer Architektur, mit Olaf Reiter (Architekt)

Treffpunkt:

Institut für Holztechnologie Dresden gemeinnützige GmbH

Zellescher Weg 24

01217 Dresden

Veranstalter

Umweltzentrum Dresden e.V. mit Partnern

Ihr Ansprechpartner: Andreas Querfurth

0351 - 4943 340